Workshop, Bowling, Burger, FIFA

Die dritte Woche USA begann sehr anstrengend. 3 Tage Workshop stand auf dem Programm. Interviews führen, auswerten, Gespräche reflektieren, dokumentieren und Ideen diskutieren. Selten fand ich ein Workshop so Ziel führend und erfolgreich wie diesen.

Am Dienstagabend fand ein Teamevent in der Bowlinghalle statt. Gutes Essen, Bowling, Lasertag und Leute kennen lernen. War ein lustiger Abend bei dem man den ein oder anderen auch besser kennenlernen konnte. 🙂

Auch die restliche Woche verflog wie im Flug.. Midtown mit einer BWLerin angeschaut, mit meine Gastmum in einer kleinen Brauerei (fast) deutsch schmeckendes Bier getrunken, Burger gegessen und heute das FIFA 17 ausprobiert. Sehr zu empfehlen.

Diese Woche gibt es leider nur eine kleine Diashow… die Motive haben ein bisschen gefehlt.. 😦

 

This slideshow requires JavaScript.

Gallery

Sightseeing in Atlanta – eine Großstadt im Stile einer Kleinstadt

Heute habe ich eine Tour in die Downtown von Atlanta unternommen. Jan (ein Ausbildungsfreund der bis Freitag bei Pirelli in der Nähe von Atlanta arbeitet) und ich sind mit meinem kleinen Auto aus dem Norden in Richtung Atlanta gefahren.

Heute stand das Coca Cola Museum, der Olympiapark und eigentlich noch das besteigen eines Towers auf dem Programm. Zum besteigen des Towers kam es nicht, da eine lange Schlange vor dem Fahrstuhl sich gebildet hatte und Jan meinte, dass man sich die 8 Dollar Eintrittspreis auch sparen könnte, wenn man wann anders wieder kommt.

Das Coke Museum ist echt Sehenswert. Nicht so sehr wegen dem historischen Hintergrund. sondern wegen dem 4D Kino und dem Tasting. Im 4D Kino schaut man ein 3D Werbespot und dabei rütteln die Stühle auf und ab. Der Spezialeffekt ist das Stechen einer Libelle, bei dem dir ein Stab in den Rücken geschossen wird – crazy aber echt cool. Wenn man sich in diesem Kino einen 2 Stündigen Film ansehen würde, dann könnte man das schon als Workout zählen.

Nach dem Tasting war mir echt ein bisschen schlecht, jedoch ist es echt Interessant zu schmecken, was wo wie schmeckt. Mexiko ist mir am schlimmsten in Erinnerung geblieben, doch es gibt auch ein paar ganz leckere Zuckergetränke die ich noch nicht kannte.

Der Olympiapark ist ebenfalls ganz schön. Beeindruckend ist wie grün er bei der ständigen Hitze ist. Aber seht in der Galerie selbst.  😉

 


 

Eine Großstadt im Stile einer Kleinstadt – natürlich leben in der Region Atlanta mit knapp 6 Mio Menschen eine riesige Anzahl von Menschen, aber es kommt einem nicht so groß vor. Alles ist weit auseinander gezogen, alles schön grün, überall Bäume und Grünflächen. Ein richtiges Großstadtfeeling kommt bei mir nicht auf. Aber ich mags und viele Amerikaner wohl auch.

 

This slideshow requires JavaScript.